Was ist nanuuu?

nanuuu ist die Plattform, auf der sich die Forschungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm präsentiert und vernetzt. Das Projekt des Stadtentwicklungsverbands Ulm/Neu-Ulm hat zum Ziel, ein "Schaufenster der Innovationen" für den Raum Ulm/Neu-Ulm zu sein.

Schaufenster der Innovationen

Erfolgsgeschichten

Mehr anzeigen

Hinter innovativen Erfindungen, ihrer Umsetzung und deren Unternehmen stehen immer Menschen mit Leidenschaften und Lebenszielen für Fortschritt und Weiterentwicklung. Sie haben den Drang nach Verwirklichung von Ideen zur Verbesserung ...

Weitere Informationen

nanuuu Erfolgsgeschichten

PingPong Club

Mehr anzeigen

Spielend Kontakt finden! Innovative Unternehmen, ihre Forschungs- und Entwicklungszentren beschäftigen kreative Köpfe. Und die suchen immer wieder neue kreative Köpfe, junge Talente! Erfahrung sucht Nachwuchs. Umgekehrt sucht ...

Weitere Informationen

nanuuu Pingpong Club

Erfolgreiche Dissertation über die Durchflussmessung

Manuel Haide hat es geschafft. Nach einem Diplom in Industrieelektronik und einem Master in Systems Engineering and Management hat er nun auch seine Doktorarbeit erfolgreich beendet. Seine Dissertation, die sich mit dem Thema Durchflussmessung mit Ultraschall-Phased-Array-Sensoren befasst, hat er mit sehr gut abgeschlossen. Ziel des Projekts war es, kleinste Wasserbestandteile sichtbar zu machen um so deren Geschwindigkeit zu bestimmen.

Artikel lesen

Warum eigentlich nur ein Abschluss?

Bei der Abschlussfeier der Hochschule Ulm durften 398 Master bzw. Bachelor Absolventen stolz ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen. Erstmals wurden auch Studierende des Studiengangs Computational Science and Engineering (CSE) verabschiedet, die sich jetzt als Pioniere an den gleichnamigen Masterstudiengang machen. Außerdem wurde die Arbeit von Eva Maria Treu mit dem hochdotierten Wieland-Preis für nachhaltige Technik und Wirtschaft ausgezeichnet.

Artikel lesen

Mit Datenbrille und FlexFörderer in die Logistik der Zukunft

„Aktuelle Trends in der Logistik“ – das war das Motto unter dem sich mehrere Mitglieder des Clubs der Industrie an der Hochschule Ulm versammelten, um sich neue Entwicklungen im Logistikbereich anzusehen. Anhand zweier Beispiele demonstrierte Professor Hartwig Baumgärtel, was technisch in diesem Bereich bereits möglich ist. So finden zum Beispiel Fließbänder selbstständig den schnellsten Weg ans Ziel, und Lagerarbeiter bekommen die neuesten Aufträge direkt auf die Brille projiziert.

Artikel lesen

Grundschüler schnuppern Hochschulluft

Einen kleinen Ausblick in die Zukunft wagten Schüler der Rauhbuch Grundschule aus Heidenheim an der Brenz. Die potenziellen Nachwuchsingenieure bekamen an der Hochschule Ulm beim „Schülercampus“ die Möglichkeit, anhand einfacher praktischer Beispiele einen Einblick in die Welt der Kommunikationstechnik zu erhalten. Dabei durften die Jungen und Mädchen sogar selber zum Lötkolben greifen.

Artikel lesen