Zum Newsportal

Herzliche Einladung zum Ulmer Frauenwirtschaftstag 2017 am 20.Oktober

Pressemitteilung vom 05.10.2017

Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde. Es vergeht kaum ein Tag, an dem in den Medien nicht über den damit einhergehenden Wandel berichtet wird, auch wenn wir bereits die Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Arbeits- und Lebenswelt selbst erleben. Was in der Zukunft noch alles möglich sein wird oder sein könnte, zeigen wissenschaftliche Studien. Fest steht: die anstehenden Themen können nur gemeinsam von Frauen und Männern gelöst werden. Und: Durch die weltweite Vernetzung sind schnellere und hochwertige Lösungsansätze möglich.
Aber wie können wir den Wandel nutzen und die Arbeitswelt so umgestalten, dass Möglichkeiten für Frauen in der Berufswelt eröffnet werden? Was ist, wenn die Veränderungen in der Arbeitswelt Verunsicherungen und Konflikte hervorrufen? Wie können wir damit umgehen?

Mit den Referentinnen Dr. Monique R. Siegel und Dr. Stefanie Rukavina werden wir der Vielschichtigkeit des Themas nachgehen und danach fragen, wie wir die Veränderungsprozesse im Sinne der Gleichstellung nutzen und gestalten können. Frau Dr. Rukavina wird Ihnen dazu auf der Grundlage der Emotionsforschung und des Coachings Handwerkszeug an die Hand geben.

Dieser Frauenwirtschaftstag soll im Zeichen der Veränderung und der praktischen Umsetzung stehen. Lassen Sie uns gemeinsam Ideen entwickeln, wie wir die Arbeitswelt von morgen heute gestalten können. Jede und jeder kann seinen Teil dazu beitragen, dass wir gemeinsam den Wandel in Richtung einer Arbeitswelt gestalten, in der Gleichstellung gelebt wird.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen


Ulrike Sautter

Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm

Ulmer Frauenwirtschaftstag 2017

Branche Organisationen und Institutionen
gegründet2000
Firmenprofil