Steinbeis Transferzentren GmbH an der Hochschule Ulm

Steinbeis ist weltweit im unternehmerischen Wissens- und Technologietransfer aktiv. Zum Steinbeis-Verbund gehören derzeit rund 1.000 Steinbeis-Unternehmen sowie Kooperations- und Projektpartner in über 60 Ländern. Dach des Steinbeis-Verbundes ist die 1983 ins Leben gerufene Steinbeis-Stiftung in Stuttgart. Ihren Sitz haben die Steinbeis-Unternehmen überwiegend an Forschungseinrichtungen, insbesondere Hochschulen, die originäre Wissensquellen für Steinbeis darstellen. Rund 6.000 Experten tragen zum praxisnahen Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in allen Management- und Technologiefeldern bei.

Das Dienstleistungsportfolio der fachlich spezialisierten Steinbeis-Unternehmen umfasst:

- Beratung und Expertisen,
- Forschung und Entwicklung,
- Aus- und Weiterbildung.

Zwischen der Hochschule Ulm und Steinbeis besteht eine Kooperation, die den effektiven, effizienten und privatrechtlichen Transfer in einer für alle Beteiligten vorteilhaften Form ermöglicht und etabliert. Die Umsetzung erfolgt über die Steinbeis Transferzentren GmbH an der Hochschule Ulm. Gegenstand dieser Transfer-GmbH ist der Wissens- und Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Hochschulregion Ulm.

Die Steinbeis Transferzentren GmbH an der Hochschule Ulm unterstützt die Hochschule Ulm bei deren Aufgaben zur Förderung des Wissens- und Technologietransfers, beim Hochschulmarketing sowie bei der Durchführung von Drittmittelprojekten. Sie greift auf Basis des Rahmenvertrages mit dem Land Baden-Württemberg auf das Transferpotenzial der Hochschule zurück, um dieses für die Wirtschaft unter Nutzung bewährter Instrumentarien und Strukturen des wettbewerblichen Transfers eigenständig und unternehmerisch zu erschließen.

Branche FE-Dienstleistungen
Website besuchen
Newsbeiträge von Steinbeis Transferzentren GmbH an der Hochschule Ulm

Steinbeis Transferzentren GmbH an der Hochschule Ulm

Prittwitzstraße 10
89075 Ulm